Die Statistik zum Sonntag

Vorab erst einmal ein Danke an alle, die ein wenig auf meinem Blog verweilt und sich meine Ansichten angetan haben. Fühlt Euch willkommen und schreibt mir ruhig Eure Meinung.

Ich habe in der letzten Woche so einiges über die Bedienung der WordPress-Oberfläche gelernt, bin aber noch lange kein Meister, welcher bekanntlich ja auch schon vom Himmel gefallen ist, aber das ganze nicht unbeschadet überstanden hat. Ich lebe und lerne. Ich hoffe, die Auswirkungen des Lernprozesses werden Euch bald positiv auffallen.

In der letzten, also in der ersten Woche hatte ich knapp 1.200 Aufrufe, und pro Tag etwa 40 Besucher,  die meisten – wie zu vermuten – aus Deutschland. Aber es waren auch Besucher aus Frankreich, den USA und Kolumbien dabei – und tatsächlich 2 Aufrufe aus Japan. Konichiwa! (Also so schlecht finde ich dieses Ergebnis für den Anfang gar nicht.)

Die meisten Besucher haben diese Seite bisher über Pharmama gefunden, dicht gefolgt vom Kinderdoc und vom Chefarzt. Mein Dank gilt aber auch unbekannter Weise dem Ersteller dieser Seite. Keine Ahnung, wie Du am zweiten Tag meines Bloggerlebens über mich gestolpert bist, Deine Empfehlung liegt derzeit echt auf Platz 4. Über GoogleSearch wurde ich in der Zwischenzeit tatsächlich vier mal geklickt, wenn auch „nur“ über meinen Nickname. Also kann ich Euch zur Zeit keine kurioseren Suchanfragen als „Gedankenknick“ präsentieren. Wie ich allerdings über das Fratzenbuch und den GoogleLeser zu finden bin – keine Ahnung! Ich bin nicht schuld…

Die allermeisten Klicks habe ich bisher zum DeutschenApothekenPortal generiert. Das freut mich, weil ich Euch mal einen Einblick in das Retax-Verhalten der kranken Kassen gewähren möchte. Wenn es Euch als Leser interessiert, werde ich gern noch ein paar andere Retaxationen kommentieren – etwas, was mir im Arbeitsalltag immer als Apothekergarn unterstellt wird…

Ich habe in 7 Tagen jetzt 11 Artikel gebloggt. Leute, ich gebe offen zu, so viel Spaß mir das bloggen macht, dieses Tempo kann (und werde) ich nicht durchhalten. Ich bemühe mich auch, mehr Unterhaltsames zu schreiben, was mir aber nicht so leicht fällt. Und dann werde ich immer wieder von aktuellen Ereignissen gestört, die ich für dringend erwähnenswert halte, und die Unterhaltungsecke kommt wieder zu kurz. Also seit mir nicht böse, wenn es nicht in dieser Geschwindigkeit weitergeht.

Wenn Ihr Fragen zu speziellen Themen der Apotheke habt, schreibt sie mir hier in den Kommentaren – und ich werde schauen, ob ich sie beantworten kann.

Der beliebteste Artikel ist übrigens derzeit der über die Notdienst-Politik. Das ist ja auch in anderen Berufsgruppen, nicht nur im Gesundheitswesen, ein Thema – und ich selber mache auch nicht so häufig Dienst – ein Danke an meinen Chef – aber ich werde mal eine statistische Auswertung (m)eines Dienstes bloggen.. so irgendwann im nächsten halben Jahr… fest versprochen! 😉

Einen schönen Sonntag wünscht Euch der mit dem Gedankenknick!

Advertisements

10 Gedanken zu „Die Statistik zum Sonntag

  1. Ich glaube, ich bringe Dir Deine Statistik hier grad noch ein bisschen durcheinander 🙂
    Auf jeden Fall hoffe ich, dass Du weiter bloggst – muss ja nicht im gleichen Tempo wie bisher sein, Du sollst ja nicht ausbrennen!
    Du sollst schreiben, was Du interessant findest, nicht was Du denkst, dass die anderen interessant finden. Du wirst immer Leser finden 🙂

      • Genau das versuche ich. Die komplizierten Regeln, denen ich unterliege, und das ganze Brimborium, welches ich jedes mal veranstalte, wenn etwas nicht so stattfindet, wie es eigentlich vorgesehen ist, zu erklären. Das gelingt mir an der Apo-Theke leider nicht immer gleich gut, auch wegen Zeit- und Interessemangel der Kunden/Patienten. Leider.

  2. Hm,
    also ich zähle nur 7 Posts hier inkl. diesem. Aber du sollst ja auch nicht hektisch irgendwas schreiben, sondern interessantes, wenn es anfällt. Also nicht überarbeiten, schließlich wollen wir uns noch ein Weilchen amüsieren.

  3. Oh, der Herr, der mir genauestens die Antibiotika-Zubereitung erklärt hat, bloggt selber! Wie schön! 1200 Zugriffe ist sensationell – ich mit meinem kleinen Blog hab in sieben Wochen noch nicht die 1000 geknackt (aber bald!!) Und vielleicht hätte ich meinen letzten Post auch „Baustelle“ nennen sollen 🙂 – man lernt das jeweilige Programm zu lieben oder auch zu hassen….
    Wie dem auch sei, genau wie pharmama schreibt, schreib, was Du gut findest. Und manchmal ist das auch nicht so unterhaltsam…
    Ich abonniere Dich auf jeden Fall. Es wird sicherlich interessant werden.
    Liebe Grüße
    Julika

    • Wilkommen auf meinen Blog!

      *kicher* ja, 1200 Aufrufe – aber „nur“ ca. 320 Besucher. Wobei ich eben gerade in die Statistik geschaut habe – der heutige Tag sprengt meine bisherige Skala 😀

      Aber selbst wenn ich nur 5 Aufrufe am Tag hätte – ich freue mich über jeden Leser!

  4. Nachtrag: Das Verlinken funktioniert bei Dir noch nicht. Wenn ich den Kinderdok oder den Chefarzt anklicke, kommt nur ein Ups, das Gesuchte existiert nicht…..hmmm, eine neue Baustelle 🙂

Knick hier Deine Gedanken (Mit Nutzung der Kommentarfunktion erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spam-Vermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s