Der Winter bekommt Altersfalten…

Wie äußert sich das? Ungefähr so [1]:
WinterFalten

Ich werde ihm keine Anti-Aging-Produkte verkaufen! Versprochen. Wegen meiner darf es jetzt ruhig Frühling werden. Auf der Fensterbank hat er zumindest schon Einzug gehalten und ein Machtwort gesprochen:

FensterBlumen

Die Sonne schaut ja endlich etwas öfter vom wolkenarmen Himmel, das Rotmilan-Päarchen [2] kreist seit ca. zwei Wochen um seinen Horst des letzten Jahres, und ich höre seit etwa eineinhalb Wochen Kraniche auf dem Acker trompeten, auch wenn ich sie dieses Jahr noch nicht gesehen habe [3].

Von mir aus darf der Frühling losgehen…

Nachtrag: Nun habe ich diesen Artikel fertig – schaue aus dem Fenster – und es flockt…
Ich bin nicht schuld!

Nachtrag 2 (21.45 Uhr): Heute war der erste Tag in diesem Winter, wo ich tatsächlich meine Autoscheibe freikratzen musste. Bisher konnte ich das immer so vorbereiten, dass ich da drumrum gekommen bin. Ganz ehrlich? Ich will warm!

—————————–
[1] Es resultiert in einem Foto. Sowas macht der Gedankenknick ganz gerne mal, leider viel zu selten.
[2] Es ist mir bis heute noch nicht gelungen, ein halbwegs ansehnliches Foto zu machen. Sollte ich es einmal fertigbringen, werde es ich Euch nicht vorenthalten.
[3] Siehe [2].

Advertisements

12 Gedanken zu „Der Winter bekommt Altersfalten…

  1. Netter Artikel! Und schöne Fensterbank-Deko!
    Gestern sah ich bei uns im Baum einen Specht trommeln –
    und der Vogelgesang wird immer mehr.
    Neben Krokus, Narzissus und Co.

    Die Sonne, das beste (und auch noch kostenlose!) Antidepressivum ist herzlich willkommen hier.

      • Für mich nicht! – Ich bekomme mehrmals täglich Besuch vom Buntspecht an meinen Meisenknödeln. Ein wunderbarer Anblick!

      • Ein Schneebrett iss das ooch net, denn ein Schneebrett ist eine Lawine, bei der eine Schneeschicht auf einer anderen Schneeschicht abrutscht – weil eine Grenzschicht (z.B. puderzuckeriger Triebschnee) diese Schichten nur schlecht miteinander verbindet.

        Hier sprechen wir von einer Nassschnee- oder Gleitschneelawine. Während Schneebretter oft von den Bergschildkröten und anderen Alpinisten selbst verursacht werden (und für ca. 90% der Lawinentoten verantwortlich sind), rutschen Nassschneelawinen oft unvermittelt ab.

        Aber ja, ein Lawinenbericht für Berlin. Dabei liegt die Stadt 34 m über Meer… die Luft ist dünn… wohl darum können eure Politiker nicht so gut denken… 🙂

      • Naja, das mit dem Schneebrett trifft auf mich ja nur 1x in 7 Jahren zu, wenn ich mir zwei Schneebretter unter die Füße schnalle. Eine Lawine habe ich bisher noch nicht ausgelöst – ich bin so schlecht, dass ich die ausgeschilderten Pisten lieber nicht verlasse…

  2. was für wunderhübsche hyazinthengläser..kommen die aus ossiland? die waren bei uns wessis nicht üblich, aber erleben jetzt wieder eine Renaissance
    und jaaa, ich will auch warm!
    gruss Landkrauter

  3. papiertütchen..jaaa, hab ich auch gemacht, und fürsorglich dunkel und kühl gestellt….
    und dann dort leider vergessen. sie sind dann gestorben…merde!
    aber ich hatt ja fürsorglich ungefähr 5000 Hyazinthenzwiebeln gekauft….
    Gruss Landkrauter

Knick hier Deine Gedanken (Mit Nutzung der Kommentarfunktion erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spam-Vermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s