Was blüht denn da? V1.01

Ich bin gestern mal wieder mit meiner Kamera durch die Landschaft gerannt, und habe ein paar unspezifische Fotos gemacht. Hobby halt. Und da man ja sein Hobby nicht allein für die Festplatte machen will – und ein paar Leute tatsächlich schon über die Google-Bildersuche auf meinem Blog gelandet sind – hier ein paar Schnipsel von mir (zum Vergrößern anklicken):

ZaubernussDie Zaubernuss ist der pharmazeutisch spannendste Vertreter heute. Diese hier ist – wenn auch schon beim abblühen – sehr spät dran. Die Blüte kann schon im Februar bei eiskaltem Wetter einsetzen, und dass die Blüten noch zu sehen ist, wenn die ersten Blattknospen aufbrechen, ist mir bisher noch nie aufgefallen. Ich gehe davon aus, dass es sich als Ziergewächs um ein eine Hybride handelt; und gestehe reumütig ein, mir nicht sofort den „Rothmaler Band 1“ geschnappt zu haben, um das zu verifizieren. Prinzipiell benutzt man die adstringierende Wirkung von Hamamelis-Extrakten bei leichten Hautverletzungen und bei leichten hämorrhoidalen Leiden, und ein Extrakt dieser Pflanze ist in einigen Fertigarzneimitteln enthalten.

forsythieDie Forsythie als Frühblüher ist uns allen aus dem Landschaftsbild geläufig, denke ich. Auch an ihr sieht man, wie spät die Natur dieses Jahr dran ist – oder wie früh Ostern dieses Jahr in den Kalender fiel.

taubnessel1Und dann ist da noch eine Taubnessel. Pharmazeutisch ist auch diese Pflanzengruppe eher weniger spannend. Prinzipiell kann man sich merken, dass Taubnesseln eine schöne, und meist auch sehr auffällige Blüte haben. Diese Schmetterlingsblüte gibt es in verschiedenen Farben.  Die Blütenstände der Brennnesseln hingegen sind sehr unscheinbar. So kann man als Richtschnur festhalten: Ist eine „bunte Blüte“ zu sehen, kann man diese „Nessel“ getrost anfassen.

Zum Schluss – betreffend meiner Beschwerden ob des langen Winters – sei noch dieses Foto online gestellt:schwalbeEine Schwalbe macht ja bekanntlich noch keinen Sommer. Aber es scheint sich eine gewisse Tendenz abzuzeichnen.

Allen Lesern einen sonnigen und erholsamen Sonntag!

——————————
Die Blumenbilder sind alle mit meinem Standard-Zoom 24-80mm an der oberen Brennweitengrenze, und unter Zuhilfenahme eines 20mm-Zwischenrings entstanden.

Advertisements

5 Gedanken zu „Was blüht denn da? V1.01

  1. Zaubernuss? Die habe ich noch nie gesehen. Muss ich mal suchen. 🙂

    (Mit Nutzung der Kommentarfunktion habe ich mich damit einverstanden erklärt, dass alle eingegebenen Daten und meine Grossmutter zum Zweck der Spam-Vermeidung durch das Programm Akismet in die USA geschickt und untersucht werden.)

      • Da gibt es doch alternative Verfahren! Da kennt sich Akismet besser aus.

        Und wenn meine Grossmutter jemals in ihrem Leben Dosenfleisch gegessen hat, ist dieser Kommentar natürlich hinfällig!

  2. Die Zaubernuss hat fast den ganzen langen dunklen Winter hindurch bei uns ganz wundervoll geblüht, der Winterjasmin auch und der duftende Schneeball. Ich mag sie sehr. Aber besonders freut mich, dass schon eine Schwalbe gesichtet wurde – hier noch nicht.

Knick hier Deine Gedanken (Mit Nutzung der Kommentarfunktion erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und Ihre IP-Adresse nur zum Zweck der Spam-Vermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s