Gut gefälscht ist DOCH schlimm! V4.1

Fälschung2Nachdem sowohl Ratiopharm als auch KSK sowohl 20mg und 40mg Omprazolstärken in ihren Fälschungsstatistiken zu stehen haben, wurde von Hexal jetzt auch eine betroffene 20mg-Charge bei der Durchsuchung der „Geschäftsräume“ der Fälscher entdeckt. Dabei sind 2 Punkte besonders interessant: Einerseits wurde diesmal definitiv gesagt, dass eine Charge betroffen ist, die mit dieser Chargennummer auch so von Hexal (bzw. dessen Lohnhersteller Sandoz) produziert wurde. Andererseits stellt Hexal fest, dass die Fälschung zumindest der Verpackung so perfekt ist, dass es selbst Hexal schwer fällt, das eigene Original von der Fälschung zu unterscheiden. Weiterlesen

Gut gefälscht ist DOCH NICHT schlimm! V4.0

Fälschung2So, nun ist es raus. Zwei bitterböse vermutliche Drahtzieher sind gestellt, nach 2 Jahren streng geheimer Ermittlungen. Und erstaunlicherweise genau so, wie ich es schon vor 16 Tagen hier beschrieben habe. Wow. Kann ich hellsehen ohne Glaskugel? Habe ich meinen Beruf verfehlt? Nein, natürlich nicht! Ich habe nur die Informationen, die bisher zu mir durchgedrungen sind, zusammen mit meiner Berufserfahrung und meinem Wissen um die Vorgänge in meiner Branche zusammengefügt und das Gesamtbild betrachtet. Das nun Schuldige (hoffentlich) zur Rechenschaft gezogen werden, finde ich gut. Aber der Weg bis zur Festnahme finde ich mehr als bedenklich… Weiterlesen

Gut gefälscht ist DOCH schlimm? V3.0

Fälschung2Ja, das Omeprazol-Debakel geht in die 3. Runde, jetzt hat es Hersteller KSK erwischt, wie Apotheke-Adhok schon letzte Woche vermeldete. Zwei Chargen sind betroffen, wieder die 100-Stück-Packungen. Immerhin stellt KSK-Chef Peter Krcmar in einem Interview fest, dass jede Fälschung schlecht ist. Aber er sagt auch, dass Zitat: „Die Lieferkette vom Großhandel bis zur Apotheke hat sich als unsicher erwiesen.  Sie ist nicht besser als bei Versandapotheken aus dem Ausland.Das ist eine Falschaussage, die in diesem Zusammenhang zum Himmel stinkt! Und ich bin fassungslos!  Denn letzthin wurde ein vermutlicher Einstiegspunkt für die gesamte Omeprazol-Fälschungsserie von der Staatsanwaltschaft bereits augemacht – der Zwischenhändler Cito-Med. Und der hat mit den Apotheken so erst mal rein gar nichts zu tun. Und das BMG spielt stille Post, um „die Bevölkerung nicht zu beunruhigen„… Weiterlesen

Gut gefälscht ist nicht so schlimm! – V2.0

Fälschung2Wie ich bereits hier und hier berichtete, haben wir in Deutschland bei Omeprazol ein gewisses Sicherheitsrisiko Fälschungsproblem Informationsskandälchen Versorgungsdilemma. Wie Apotheke-Adhoc vermeldet, hat es nun die nächste Firma erwischt – Hexal – der nach eigenen Angaben größte deutsche Generika-Konzern, und ein Tochterunternehmen der schweizer Novartis. [Explizit dreht es sich um das Produkt „Omep 40mg Kapseln 100 St.] Einiges finde ich besser gelaufen als bei Ratiopharm, anderes gibt an diesem Fall um so mehr zu denken… Weiterlesen

Gut gefälscht ist nicht so schlimm! – V1.1

Fälschung2Nachdem ich hier bereits über ein gewisses Problem mit Omeprazolkapseln von Ratiopharm berichtet habe, setzt sich die Story fort. Denn Apotheke-Adhoc berichtet, dass (mindestens?) eine weitere Charge betroffe ist. Das wäre an sich jetzt auch nicht weiter schlimm oder dramatisch, wenn nicht genauso lax und beschönigend mit dem Vorgang weitergemacht werden würde, wie es bisher lief. Denn das Problem existiert gerüchteweise schon seit 2011! [Und kaum jemanden interessiert es.]  Weiterlesen

Gut gefälscht ist nicht so schlimm!

Fälschung2Jetzt hat Deutschland endlich auch (s)einen Arzneimittelskandal. Neben Pferd im Lasange-Rind, Schwein im Dönner-Lamm, Bio im Ei, Grippe im Vogel, Raupe im Mezcal und Persil im Spee-Karton haben wir nun endlich auch Omeprazol-Kapseln ungewisser Herkunft in Arzneimittelumkartons fast dokumentierter Herkunft. Was, noch gar nicht mitbekommen? Na dann mal flink weiterlesen! Weiterlesen