Apotheker trödeln rum!

Nun haben die bösen Apotheker doch endlich noch mehr Geld zugestanden bekommen [1], damit die „Gemeinwohlpflicht“ Notdienst doch nun fachgerecht entlohnt finanziell zumindest unterstützt [2] wird. Und jetzt torpedieren die bösen Apotheker alle Bemühungen der Politik und der Polizei Nacht-und-Notdienst-Fonds-DAV-Strafvollzugsumsetzungs-Abteilung, eine schnelle vertraglich vorgesehene Ausschüttung der eingenommenen Gelder durchzuführen, wie man auf Apotheke-Adhoc nachlesen kann. Ich selber bin auch einer dieser Trödler, und damit droht mir (bzw. meinem Chef) eine Geldstrafe von 500€ für den Monat Oktober. Und wie kam das? Weiterlesen

Advertisements

KrankenKassen – Gebt uns mehr! Wir habens ja! (aktualisiert)

münzenWenn die deutschen KrankenKassen etwas gut können, dass ist es, Fakten so zu manipulieren, zu verdrehen und umzufärben, dass zum Schluss genau das zustande kommt, was die KrankenKassen sich wünschen. Und was wünschen sich die KrankenKassen? Mehr Geld. Logisch. Weiterlesen

Quo vadis, Apotheke? Oder wohin fährt der Apothekenbus?

MocDorris hat sich bisher nie an deutsche Gesetze gehalten. Hatte diese nette Firma ja auch nicht nötig. Und nachdem – noch unter dem Eigentümer „Celesio“ – im Jahr 2010 einigen Politikern in Brasilien der Vorteil von Versandapotheken und Apothekenbussen für die Medikamentenhunger leidende Bevölkerung erklärt wurde, fand sich dann erstaunlicher Weise die „mobile Apotheke“ auch im Wahlprogramm der CDU. Dann wurde sie zur großen Freude aller wieder daraus gestrichen, und nun steht sie wieder drin. Ein unbekannter Maulwurf hat sie einfach wieder reingeschrieben, kurz bevor das Wahlprogramm verabschiedet wurde, und nun kann man halt nichts mehr machen. Und weil das alles so wenig absehbar war, hat MocDorris schon mal ein Funktions- und Vorführmodell auf Propaganda-Tour Akut-Erklärungsreise geschickt. Und dabei erkennen die wenigsten Politiker, was da wirklich läuft, nämlich eine ganz perfide Masche.. Weiterlesen

Spitzenverband der GKV ist neuer Eigenheimbesitzer in Berlin

Ja, man soll es kaum glauben. Der Spitzenverband der GKV ist zum Schluss gekommen, man bräuchte eine neue Residenz. Und da Kaufen ja bekanntlich viel billiger ist als mieten, hat man sich für eine schicke schnuckelige kleine Immobilie in bester Innenstadtlage entschieden. Und dafür hat man ein klein wenig Geld locker gemacht – das Bundesgesundheitsministerium soll dem Kauf bereits zugestimmt haben. Aber es wurde nicht etwa der Bausparvertrag aufgelöst, und des Spitzenverbands Omi ihr klein Häuschen wurde auch nicht zur Gegenfinanzierung verscherbelt. Nein, es wurden mal eben die Gelder der Versicherten abgezapft. Und zwar schlappe 71 Millionen €uro. Aber dafür bekommt man ja ein Bauwerk mit 8 Etagen, einem Kellergeschoss mit Tiefgarage, mehrere Kühlräume allen für Getränke usw. usw. Und laufende Kosten werden durch so ein Gebäude natürlich auch nicht verursacht. Vielsagend heißt das Gebäude übrigens „Palais am Deutschen Theater“… Weiterlesen

Von einer Party nur für Politiker – und einer kranken Kasse

Ich habe wirklich gewartet, bis ich anfing, diesen Artikel zu schreiben. Ich hatte gehofft, dass auch nur irgend eine andere Pressestelle darüber berichten würde, außer der, bei der ich die Meldung gefunden habe. Aber – nichts. Nicht mal eine schnelle Googel-Suche fand einen Treffer unter den ersten 20 Suchergebnissen. Schweigen im Blätterwald. Also 99,9999% Zustimmung der deutschen Bevölkerung (odre zumindest der Presse) zum Vorgehen einer der größten gesetzlichen Krankenkassen dieses Landes. Um was geht es? Die AOK BW hat, wie man bei Apotheke-Adhoc hier nachlesen kann, ein Sommer(loch)fest für Politiker gesponsert. Aber nicht bloß so ein bisschen. Nicht bloß ein Angestellter mit Fähnchen, der stur lächelt und winkt. Nein, die AOK BW war der zweit-dickste Sponsor der gesamten Veranstaltung mit insgesamt 20.500 € (zwanzigtausendfünfhunder €uro). Und das, wo die armen Krankenkassen doch immer so knapp bei Kasse sind. Ich fasse es einfach nicht. Weiterlesen

Krankenkasse verliert Gerichtsprozess – Wahrer Verlierer sind die Apotheker

Ja, ich habe es nicht gewusst, bis ich es hier gelesen habe. Und ich musste es zweimal lesen, bis ich es geglaubt habe. Die AOK Plus hat gegen einen Hersteller geklagt, um etwas für die Apotheken zu tun. Ohne Ironie und Sarkasmus: Danke! Dummer Weise hat die Kasse das Verfahren verloren, konnte aber die Klage vor Urteilsverkündung zurückziehen, so dass der ganze Vorgang jetzt als „nicht existent“ gilt. Worum ging es dabei? Weiterlesen

KrankenKassenGelder an RTL

Zugegeben, die Schlagzeile ist provokant, reißerisch und an den Haaren herbeigezogen. Aber ich dachte, ich versuch es mal wie die wunderbare und von mir heiß und innig geliebte „Volkszeitung“ und schaue mal, was passiert. Und ich möchte betonen: Es geht mir nicht darum, das gesetzliche krankenKassen mal wieder Werbeblöcke bei den Privaten TV-Anstalten kaufen, was ich persönlich für den schwachsinnigsten Geldrausschmiss im Gesundheitswesen überhaupt halte. [1] Worum geht es mir dann? Die Vivantes-Gruppe hat als Vertragsstrafe für einen geplatzen Doku-Soap-Deal schlappe 1 Millionen €uro an RTL zu überweisen, wie Apotheke-Adhoc berichtet. Und warum regt mich das so auf? Weiterlesen