Mit Überlichtgeschwindigkeit

Ich habe heute um ca. 14.10Uhr ein Fax reinbekommen mit Absender-Kennung des heutigen Tages, aber Sendezeit 15.59Uhr. Gemäß einiger eher umstrittener Auslegungen der speziellen Relativitätstheorie führt eine Bewegung mit Überlichtgeschwindigkeit durch die Raumdimensionen zu einer Bewegung entgegen des Zeitflusses durch die Zeitdimension. Das läßt für mich nur zwei Schlüsse zu:

Entweder es hat ein echtes Problem beim LHC im CERN gegeben [1], und die Telekomiker haben die Gunst der Stunde genutzt und fragliche Fax-Daten durch ein stabiles Wurmloch zu mir umgeleitet.

Oder der Absender hat sein Fax ein wenig falsch eingestellt.

Es ist aber ein schönes Gefühl, jetzt schon Versorgungsprobleme zu lösen, bevor sie überhaupt auftreten… 😉

————-
[1] Obwohl der Nachweis der Möglichkeit zur Schaffung eines künstlichen schwarzen Lochs und damit stabiler Wurmlöcher neben den offensichtlichen Problemen sicherlich ein netter wissenschaftlicher Durchbruch wäre.

Notdienst-Klassiker: Der Schwangerschaftstest

Es ist dunkel. Irgendetwas stört gerade… Ring ring ring! …Ich blicke mich orientierend um… Ring ring ring! …Richtig, ich habe gerade Notdienst [1]. Ich taste nach meinem Hemd und nach meiner Uhr. Die phosphoriszierenden Punkte zeigen mir 8.00Uhr. Kann nicht sein! Ich drehe die Uhr so, dass die Krone rechts zeigt – ah ja – 2.30Uhr. Das scheint besser zu stimmen. Ich muss gerade eingeschlafen gewesen sein, denn das Problem davor war um 1.55Uhr abgearbeitet… Ring ring ring! … Ach richtig, da war ja noch was. Die Notdienst-Klingel ist es nicht, also muss es wohl das Telefon sein. Da ich mich jetzt geistig so halbwegs eingenordet fühle, nehme ich den Hörer in die Hand: Weiterlesen

Heimwerkerwünsche

Es ist Freitag Mittag. Genauer gesagt, es ist so ziemlich exakt 12.45 Uhr. Also ist es genau der richtige Zeitpunkt, um ein medizinisches Problem zu bekommen, wenn man sich sicher sein will, gerade keinen niedergelassenen Arzt anzutreffen, denn der durchschnittliche Arzt macht meist spätestens um 12 Uhr die Praxis dicht [1]. Ich sitze gerade vor der Mittagsbestellung und grübele nebenbei schwer darüber nach, ob ich nicht dringend noch zwei Rechnungen schreiben sollte [2], als ich – mal wieder – durch die Geräusche einer höchst nervige Erfindung des vorletzten Jahrhunderts in meinem Überlegungen empfindlich gestört werde: Tüdelitü tüdelitü macht das Telefon neben mir auf sich aufmerksam… Weiterlesen

Mengen-Probleme

Ring ring ring!
Apotheke mit Knick, Gedankenknick am Apperat. Guten Tag.
Ja, hallo! Hier ist Frau Wünschmirwas. Ich hätte gerne eine Salbe bestellt, die habe ich immer von Ihnen.
Gerne, um was dreht es sich denn?
Na um die Salbe für Wund- und Heil, ich hatte da immer so eine kleine Dose. Gibts die auch größer?
Ja, es gibt 30g zu Y €, und 200g zu XZ €.
Ach so. Dann nehme ich 100g!

Hatte ich schon erwähnt, dass ich offensichtlich ein Kommunikationsproblem habe?
🙂